• Kontakt
  • Home
  • Impressum
  • Sitemap

Steinbeis Managementseminare Weiterbildung

Recruiting - Fachkräfte gewinnen mit Google Ads

Mit Fördermittel 30-70% Kosten sparen (siehe untenstehender Button)

Eintägiges Seminar

17. Juli 2019 Stuttgart

Weitere Orte und Termine auf Anfrage

Viele Unternehmen sind im Zeitalter des Fachkräfte- und Nachwuchsmangels in der kritischen Situa­tion, Personal gewinnen zu wollen. Sie setzen dabei auf die etablier­ten Maßnahmen des Personalmarke­tings, wie zum Beispiel Jobbörsen. Doch „die klassischen Jobbörsen sind ein Auslauf­modell“ (W&V, 48/2015). Denn vielfach wird verkannt, dass laut der „Candidate Experi­ence Awards“-Studie inzwischen bereits ein Drittel aller Bewerber(innen) über Suchmaschinen wie Google nach Stel­lenangeboten suchen.

Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, warum Fachkräfte, Nachwuchstalente, Auszubil­dende und Praktikanten, die bei Google nach Stellenangeboten suchen, zwar die Anzeigen der gängigen Jobbörsen eingeblendet bekommen, jedoch meist nicht die Stellenange­bote eines einzelnen Unternehmens. Diese Stellenangebote finden sie erst, wenn sie die Anzeigen der Job­börsen anklicken und dort mühevoll recher­chieren. Dabei stoßen sie aber auch auf konkurrierende Stellenangebote.

Die erwähnten und gekennzeichneten Anzeigen heißen Google Ads. Sie sind den meisten Unter­nehmen als Maßnahme des Personalmarketings noch unbekannt. Somit liegt darin die Chance, einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkur­renz am Arbeitsmarkt zu erzielen. Google Ads sind als Maßnahme des Online-Marketings zu verstehen und gehören zur Suchmaschinen­werbung (SEA – Search Engine Advertising). Sie dürfen nicht mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO – Search Engine Optimization) verwechselt werden. Die Ergebnisse der Suchmaschi­nenoptimierung (SEO) verlieren gegenüber Google Ads immer mehr an Sicht­barkeit und Bedeu­tung.

Google Ads ermöglichen im sog. Suchnetzwerk eine zielgrup­penspezifische Ausrichtung des Per­so­nalmarketings bei hoher Effizienz- und Kostenkontrolle. Dadurch bekommen Sie einen direkten Zugang zu den bei Google suchenden Fachkräften und Auszubilden­den sowie Vorteile gegen­über Ihren Konkurrenten im Wettbewerb um das qualifi­zierteste Personal. Durch die Anzeigen im Suchnetzwerk können Sie gezielt auf Ihre Stellenangebote hinweisen, Interessenten zur Kon­taktaufnahme animieren und die Zahl der ein­gehenden Bewerbungen erhöhen, um die passenden Bewer­ber(innen) zu finden.

Doch wie funktioniert das komplexe System „Google Ads“? Wie können sie auf effi­ziente Art und Weise eingesetzt werden? Auf diese Fragen gibt das praxis­orien­tierte und interaktive Seminar Antwor­ten und führt Sie in die Welt der Google Ads ein. Das Grundlagenseminar zeigt praktische Beispiele und Screenshots von Kampagnen realer Unternehmen. Es gibt Ihnen Hilfestellung, eine eigene Kampagne im Suchnetzwerk zu gestalten oder eine bestehende Kampagne zu opti­mieren.

 

Inhalte im Einzelnen:

  • Weiterentwicklung des Personalmarketings
  • Zunehmende Bedeutung von Google Ads gegenüber der Suchmaschinenoptimierung
  • Merkmale, Ziele, Erwartungen und Grenzen von Google Ads
  • Funktionsweise des Suchnetzwerks
  • Kampagne im Suchnetzwerk anlegen
  • Anzeigengruppen anlegen
  • Keywords bestimmen
  • Anzeigen erstellen
  • Erfolgskontrolle und Auswertung anhand von Online-Kennzahlen

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich primär an Verantwortliche aus dem Recruiting und Personalmarketing sowie an sonstige Führungskräfte, die keine oder wenig Erfahrung in den o.g. Bereichen haben. Das Seminar richtet sich nicht an Privatpersonen, Werbe­agenturen o.ä.

 

Methoden:

In diesem inter­aktiven Seminar werden theoretische Inputs, praxisorientierte Bei­spiele anhand von Screenshots existierender Unternehmen, Einzel- und Gruppenarbeit sowie praktische Übungen am Beispiel des eigenen Unternehmens gemacht. Somit wird der Transfer des Erlernten in den Arbeitsalltag sicher­gestellt.

 

Preis:

650,00 € zzgl. 19% USt. Endpreis: 773,50

Mit Fördermittel kann sich der angegebene Nettopreis um 30-70% reduzieren.

Organisatorisches, Fördermittel und Anmeldung

Zurück zur Übersicht >>